« zurück zur Übersicht

Ellenbogen-Verrenkung


Daria
2009-08-07 16:08:50 / kommentieren
Mein 11-jähriger Sohn hat sich beim Handballspielen den Ellenbogen verrenkt. Es war total schmerzhaft und wir haben nun Angst, dass sowas wieder passieren könnte. Hat das jemand schon öfter erlebt? Ist man anfällig dafür, wenn man es einmal hatte?


Linda
2009-08-08 14:08:13 / kommentieren
Leider muss ich Dir sagen, dass es in der Tat häufiger zu einer solchen schmerzhaften Verrenkung kommen kann. Das ist dann der Fall, wenn eine angeborene Bindegewebsschwäche vorliegt. Außerdem werden bei einer solchen Verrenkung die Bänder und Kapseln sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass es in der Folge auch nochmals zu einer Verrenkung des Ellenbogens kommen kann. Da kann man auch gar nicht viel machen, außer beim Sport etwas vorsichtiger zu sein, und eventuell eine Bandage am Ellenbogen zu tragen.

Denise
2009-08-10 10:08:17 / kommentieren
Oje, mein Kleiner hatte sowas auch, kommt ja bei unter 10-jährigen am häufigsten vor. Mein Sohn war damals erst 7 Jahre alt und es war wirklich heftig, übelste Schmerzen. Wir haben es gleich gekühlt und sind zum Arzt gefahren. Er hat uns gleich in die Klinik weitergeschickt, da das Einrenken ohne Narkose kaum auszuhalten ist. Unser Sohnemann wurde also in Vollnarkose versetzt, dann konnte der Ellenbogen wieder eingerenkt werden. Zum Glück ist das seither nicht wieder passiert.

David
2009-08-13 18:08:09 / kommentieren
Bei mir war es leider mit dem Einrenken nicht getan, da durch die Verrenkung auch Gefäße und Nerven beschädigt wurden. Ich musste anschließend noch operiert werden, aber laut Arzt muss in den seltensten Fällen operiert werden. Ich hoffe, dass dies Eurem Jungen erspart bleibt. Alles Liebe!



Kommentar

Spamschutz: 1f0e
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema